Wanderung über das Hochplateau der Fanes zur Faneshütte

Durch den Naturpark Fanes-Sennes-Prag inmitten der einzigartigen Bergwelt der Dolomiten zur Faneshütte.

Schwierigkeitsgrad

Schwer

Die Tour in Bildern

Diese Tour wurde getestet und dokumentiert von:

Wheelchair Tours

Impressionen

Wegbeschreibung

Von Pederü hinauf auf die Hochebene

Wir starten die Wanderung in das sagenumwobene Reich der Fanes am Parkplatz des Gasthauses Pederü. Wir folgen der für den Verkehr gesperrten Schotterstraße vom Parkplatz Pederü in Richtung Faneshütte. Direkt hinter Pederü geht es steil, mit bis zu 25 % Steigung in Serpentinen hinauf. Der Schotter ist hier am Anfang gut festgefahren und fein, wird dann zum Ende hin aber gröber und etwas ausgewaschen. Teilweise muss hier rückwärts gefahren werden, wenn der Grip des Zuggerätes nicht reicht. Zwischendurch können wir von weitem den Wanderweg Nr. 7 sehen, der immer wieder unseren Weg kreuzen wird.

Über die Hochebene zur Faneshütte

Auf der Hochebene führt der breite Schotterweg mit einer Steigung von nur noch bis zu 5 % gemütlich dahin und man kann die umliegende Bergwelt genießen. Nach ca. 1,5 km geht es dann wieder hinauf, diesmal zuerst mit 10 %, dann langsam steiler werdend mit bis zu 20 %. Der Bodenbelag wird hier aufgrund von Geröllabgängen etwas gröber, weswegen ein Rückwärtsfahren erforderlich werden kann, da auch hier der Grip für das Zuggerät ein Problem sein könnte. Nach ca. 1 km wird das Gelände wieder ebener und der Weg eher zum breit ausgebauten Wanderweg. Mit max. 10 % Steigung geht es an der Ücia Pines Fanes und der Ücia dles Munatgnoles vorbei. An der Abzweigung können wir dann links in Richtung Faneshütte und rechts in Richtung Lavarellahütte abbiegen. Die Faneshütte ist über eine Steigung von ca. 12 % und einem groberen Schotterweg mit großen, glatten Steinen zu erreichen.

Auf dem gleichen Weg geht es dann wieder zurück.

Wegbeschaffenheit

Durchgängig nicht geteerte Forststraße mit feinem bis grobem Schotter. Im Sommer einiges an Verkehr. Da hier hin und wieder Gerölllawinen abgehen, sind die Wege nicht immer festgetreten bzw. festgefahren.

Anfahrt

Von Bruneck durch das Pustertal bis St.Lorenzen, ins Gadertal bis Longega/Zwischenwasser, links weiter bis Al Plan de Mareo/ St. Vigil. Weiter bis zum gebührenpflichtigen Parkplatz beim Gasthaus Pederü (ausgeschildert). Der letzte Teil der Strecke führt durch den Naturpark und über eine gebührenpflichtige Straße. 

Zeitaufwand

Insgesamt ca. 3 1/2 bis 4 Stunden.

Höhenunterschiede

Über 500 Höhenmeter

Geeignet für welchen Rollstuhl?

  • manueller Rollstuhl mit Zugmotor
  • geländegängige Elektrorollstühle

Begleitperson

Eine Begleitperson ist aufgrund der Steigungen und des groben und losen Untergrunds auf jeden Fall notwendig. Sie kann zum einen den Rollstuhl auf losem Grund anschieben, aber auch beim Rückwärtsfahren unterstützen, sollte das Zuggerät den Grip verlieren.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.komoot.de zu laden.

Inhalt laden

Schwierigkeitsgrad

Schwer

Begründung

Die Tour umfasst Steigungen von mehr als 20 %, Teilabschnitte müssen evtl. rückwärts gefahren werden, je nach Stärke und Grip des Zuggerätes, welches möglichst vierrädrig sein sollte. Ebenso ist der Bodenbelag durch groben Schotter schwierig zu befahren und eine Begleitperson ist für gelegentliches Schieben notwendig.

Einkehrmöglichkeiten

Gasthaus Pederü, Faneshütte, Lavarellahütte

Selbst getestet:

Barrierefreies WC

Im Gasthaus Pederü gibt es eine barrierefreie Toilette. Die Schlüssel erhält man von den Wirtsleuten.

Schreibe einen Kommentar zu %s

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Baustelle ...

Wie du vielleicht gemerkt hast, sind wir gerade dabei unsere Webseite neu zu übersetzen und weitere Sprachen aufzunehmen. Da dies technisch etwas aufwendig ist, stehen dir aktuell nicht alle Seiten in allen Sprachen oder nur in einer Übersetzung durch eine KI (künstliche Intelligenz) zur Verfügung. 

Durch den Einbau der Übersetzungstechnik in die Webseite sind leider auch einzelne Formatierungen kaputtgegangen. Wir versuchen auch diese schnellstmöglich wieder herzustellen. 

Danke für dein Verständnis!