Alto Garda Trentino – der Norden des Gardasees

Inhaltsverzeichnis

Alto Garda Trentino - Allgemeines

barrierefreier Urlaub

Für Viele – u.a. vielen Deutschen – gehört der Gardasee, neben dem Comer See zu einer der Lieblingsdestinationen, wenn es gen Süden in den Urlaub gehen soll. Tolle Temperaturen, blaues und klares Wasser, italienisches Dolce Vita und jede Menge Ausflugsziele drum herum.

Die Region um den Gardasee bietet Besuchern ein besonders mildes, mediterranes Klima, ein üppige südliche Natur, malerische Ortschaften und die herrliche Umgebung einer wunderbaren Berglandschaft. So ist für jeden etwas dabei.

Durch seine Lage zwischen den Alpen im Norden und der Po-Ebene im Süden hat er zudem noch andere besondere Eigenschaften – drei Regionen Italiens teilen sich den Gardasee auf.
Der Norden des Sees gehört zur Region Trentino-Südtirol, der Westen zur Lombardei und der Osten zu Venetien. Die größeren Regionen werden in kleiner Provinzen aufgeteilt. So teilen sich die Provinz Trient (Norden), Verona (Osten) und Brescia (Westen) die Verwaltung.

Auch die Natur ist am See recht unterschiedlich. Während der nördliche Teil des Gardasees von schroffen, oft von bis an die Seeufer reichenden Felsen umgeben ist, bietet der südliche Teil des Gardasees einen einfacheren Zugang zum Seeufer. Olivenbäume, Palmen und eine einmalige Flora bilden die typische Vegetation dieser norditalienischen Region. Das nördliche Seeufer wird – wie zum Beispiel in Torbole – dank des starken und konstanten Windes zum Baden und für Binnenwassersportarten geschätzt.

Die Region Trentino-Südtirol

Die Region Trentino-Südtirol, also die Verwaltung des nördlichen Teils, nimmt im Bereich Barrierefreiheit ein stückweit einen Vorzeigeplatz unter den italienischen Regionen ein. Die Gemeindeverwaltungen und -verbände setzen sich seit langem für die Beseitigung architektonischer Hindernisse ein. Dazu zählen zum Beispiel Anpassungen beim öffentlichen Nahverkehr, wie die Ausstattung der Busse mit mobilen Plattformen für Rollstuhlfahrer, die Möglichkeit an den Stränden Strandrollstühle zu nutzen oder zum Beispiel in Riva del Garda den mobilen Lift für den Innenpool „Enrico Meroni“. Zudem gibt es durch die Paraclimbing-Weltmeisterschaft im Jahr 2011 eine Paraclimbing Wand.

Der Tourismus ist sowohl im Süden als auch im Norden stark ausgeprägt und es gibt eine Unmenge an Übernachtungsmöglichkeiten, darunter auch viele barrierefreie. In den Urlaubsorten rund um den Gardasee finden sich über 250 Hotels, Anlagen mit Ferienappartements und Pensionen aller Art, welche ein barrierefreies Angebot haben. Neben einem Urlaub in einer barrierefreien Ferienwohnung, sind am Gardasee auch barrierefreie Campingplätze vorhanden.

Öffentlicher Nahverkehr

im Norden des Gardasees

Am Gardasee besteht der öffentliche Nahverkehr zum Großteil aus Bussen und Booten.

Navigazione Lago di Garda

Die Boote der Navigazione Lago di Garda z. B. sind barrierefrei und so kann man mal eben auf die andere Seite des Gardasees fahren und von hier den Ausblick auf den See genießen. Der Zugang zu den Booten oder/und den Fähren ist dank derr abnehmbare Plattformen (Breite 80 cm und mit Anti-Rutsch-Matten ausgestattet) relativ einfach und der Innenraum der Boote/Fähren ist sehr groß gestaltet. Zudem sind sie mit barrierefreien Toiletten ausgestattet. Einige der Fähren verfügen über einen Aufzug und es gibt reservierte Plätze/Bereiche für Rollstuhlfahrer.
Die Nutzung der Boote der Naviganzione Lago di Garda ist für Menschen mit Behinderung für einen reduzierten Preis von 1,50 Euro Single und 3,50 Euro Retour möglich, eine Begleitperson fährt kostenfrei mit.

Mehr Informationen in Englisch und Italienisch findet man auf der Webseite des Anbieters:

Busse des Trentino Trasporti

In der Region Trentino -also dem nördlichen Teil des Gardasees – sind die Busse der Linie 1 und 2 (Trentino Trasporti) barrierefrei zugänglich. Die Haltestellen sind hier jeweils mit dem Behindertensymbol gekennzeichnet.

Barrierefreie Haltestellen der Trentino trasporti im Norden des Gardasees
Barrierefreie Haltestellen der Trentino trasporti im Norden des Gardasees

Sportliche Aktivitäten

im Norden des Gardasees

Am nördlichen Teil des Gardasees kann man einiges an Ausflügen machen.

Mit dem Handbike unterwegs

Arco Radweg von Arco nach Lido di Arco - 5 km

Gerade wer das Handbike dabei hat freut sich über etwas Bewegung und die sportlichen Möglichkeiten. So kann man z. B. den Arco Radweg nutzen und entlang des Flusses Sarca, welcher im Gardasee mündet, durch die Weinberge des Alto Garda Trentino fahren. Die Strecke ist asphaltiert und hat keine besonderen Steigungen. Toiletten stehen in Arco zur Verfügung.

Riva Radweg von Torbole nach Riva del Garda - 4 km

Zwischen Torbole und Riva del Garda wurde der Strand, das Seeufer und der Riva Radweg an der Küste zwischen 1995 und 2000 vollständig umgebaut und verbindet die beiden Orte. Es ist möglich, mit dem Rollstuhl oder mit dem Handbike, den gesamten „Alto Garda Trentino“ – also den oberen Teil des Gardasees – vom östlichen Bereich von Torbole bis zum westlichen Bereich von Riva del Garda entlang des Sees zu fahren und so einige sehr interessante Aussichten auf den See zu genießen. Dieser Weg soll in der nächsten Zeit noch weiter ausgebaut werden, ist aber jetzt schon eine tolle Möglichkeit den See zu genießen. Die gesamte Strecke ist asphaltiert. Toiletten stehen in Torbole bei Piazzetta Lietzmann und in Riva del Garda bei Punta Lido und Viale Filzi zur Verfügung.

Wer kein eigenes Handbike zur Verfügung hat, kann sich den Service von Remoove anschauen – hier kann man Räder leihen, die auch mit Rollstuhl nutzbar sind

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Schwimmen

Wie bereits oben aufgeführt, gibt es an manchen Stränden Strandrollstühle, mit denen man auch im Gardasee – falls das Wasser warm genug ist – schwimmen gehen kann.

Sabbioni in Riva del Garda

So zum Beispiel am Strand Sabbioni in Riva del Garda. In unmittelbarer Nähe befindet sich ein Parkplatz, auf dem auch Behindertenparkplätze zu finden sind. 

Zudem gibt es drei Sonnenliegen, die mit einer Höhe von 50 cm so konzipiert sind, dass man sich als Rollstuhlfahrer leichter umsetzen kann sowie eine mobile Dusche, die mit einem flexiblen Schlauch ausgestattet ist. Die Strandrollstühle, die Liegen und die mobile Dusche sind ein Angebot für Menschen mit Behinderung und müssen telefonisch unter +39 348 2443867 bei den Rettungsschwimmern des Strandes angefordert werden. Diese können – falls unberechtigt – die Herausgabe auch verweigern. Es gibt zudem die Möglichkeit von einem Rettungsschwimmer ins Wasser begleitet zu werden. Die Nutzung der Ausstattungen ist kostenlos. Der Dienst wird im Sommer bis zum 25.08. zwischen 10:30 und 17:30 angeboten.

Hallenbad "Enrico Meroni" in Riva del Garda

Wer das schöne Wetter lieber im Kühlen Nass verbringen möchte, dem sei ein Besuch im Schwimmbad „Enrico Meroni“ empfohlen. Bitte vorher bzgl. den Öffnungszeiten erkundigen, da das Hallenbad im August normalerweise Sommerferien macht. Die Anlage ist ausgestattet mit einem regulären Pool von 25 m bis 6 Bahnen, einem Kinderbecken und einem mobilen Aufzug für Behinderte , der den Zugang für Behinderte vollständig ermöglicht.

Paraclimbing Wand – " Placche del Baone"

Bei der Paraclimbing Wand handelt es sich um eine Art Klettergarten „ohne Barrieren“, die sich in Arco befindet. Diese ist für Rollstuhlfahrer dank der Nutzung von z. B. passenden Bodenbelägen und Förderbändern zugänglich. Wir haben die Halle selbst noch nicht besucht, sind aber sehr fasziniert davon, das Klettern auch mit dem Rollstuhl funktionieren soll. Wir werden berichten, sobald wir es ausprobiert haben.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Sport auf dem Wasser

Segeln mit der Archè

Bei der Archè handelt es sich um ein vollständig zugängliches Segelboot. Mit dem Rollstuhl kommt man ohne Probleme an Bord. Durch eine vorhandene Rückenlehne kann man gemütlich sitzen und doch das Steuer fest in der Hand behalten. Auf Wunsch sind Skipper oder Segler zur Unterstützung dabei. Ein einzigartiges und aufregendes Erlebnis an Bord der Hansa 2020, einem 3 m langen Boot für zwei Personen. Macht sicher super viel Spaß!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kitesurfen auf dem Gardasee

Der Circolo Alto Garda Kite in Riva del Garda bietet die nahezu einzigartige Möglichkeit in Italien, die Erfahrung des Kitesurfens unabhängig und sicher auszuprobieren. Dazu sitzt man auf einer Art breitem Kiteboard, dem sogenannten Sitski – ein Sitz ähnlich eines Monoskis fürs Skifahren.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Sightseeing

im Norden des Gardasees

Natürlich gibt es neben sportlichen Aktivitäten auch noch andere Dinge am nördlichen Teil des Gardasees. Besonders wer den Gardasee aus der Vogelperspektive betrachten möchte, hat hier zwei tolle Möglichkeiten:

Seilbahn auf den Monte Baldo

Wer mal etwas südlicher fahren möchte und den Gardasee von oben betrachten möchte, kann die Seilbahn – von Malcesine aus – auf den Monte Baldo nutzen und von dort die wunderbare Aussicht genießen. Nicht nur die Seilbahn selbst, sondern der gesamte Zugang zu den Gondeln ist barrierefrei gestaltet.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Besuch der Bastion von Riva del Garda

Ein brandneuer Panorama-Lift ermöglicht es aus dem historischen Zentrum von Riva del Garda in zwei Minuten die venezianische Bastion zu erreichen (Eingang: Via Monte Oro). Der Aufzug, der vollständig aus Glas besteht, bietet eine toll Sicht auf den See und soll an den Sessellift erinnern, der in den 1980er Jahren abgebaut wurde. An der Bastion befindet sich ein Restaurant inkl. Bar. Die Ankunftsstation des Lifts befindet sich in der unteren Etage des Restaurants, während die Abfahrtsstation in einem unterirdischen Gebäude zu finden ist. Auf der Fahrt mit dem Lift werden 130 Höhenmeter überwunden. Die Bastion befindet sich auf 208 m.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Ausblick

der Osten des Gardasees

Im nächsten Artikel zum Gardasee beschäftigen wir uns mit dem östlichen Teil in der Provinz Venetien.

Stay tuned!

Nur Reisen ist Leben, wie umgekehrt das Leben Reisen ist.

Jean Paul
Gefällt dir dieser Beitrag?

Dann teile ihn gerne!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Baustelle ...

Wie du vielleicht gemerkt hast, sind wir gerade dabei unsere Webseite neu zu übersetzen und weitere Sprachen aufzunehmen. Da dies technisch etwas aufwendig ist, stehen dir aktuell nicht alle Seiten in allen Sprachen oder nur in einer Übersetzung durch eine KI (künstliche Intelligenz) zur Verfügung. 

Durch den Einbau der Übersetzungstechnik in die Webseite sind leider auch einzelne Formatierungen kaputtgegangen. Wir versuchen auch diese schnellstmöglich wieder herzustellen. 

Danke für dein Verständnis!